„Vereint srilankische Gastfreundschaft mit Schweizer Perfektion“

(Stefan Loose Travel Handbuch)

english

deutsch

 
 

Flughafenservice

WER SICH nach langem Flug nicht dem Stress der Taxisuche aussetzen möchte, bestellt zum Voraus einen persönlichen Pick-up. The Icebear Guesthouse wird einen vertrauenswürdigen Fahrer schicken, der Sie mit dem blauen Icebearschild in der Ankunftsthalle willkommen heisst, auch mitten in der Nacht. (Natürlich können Sie bei uns auch den Transport zum Flughafen buchen oder eine Inseltour: Unsere 7 langjährigen Freelancefahrer sind erfahren, verlässlich und sprechen englisch.)

Weg und hin

NACH EINIGEN Tagen der Ruhe erfasst den Inselreisenden eine Welle von Energie und Lebenslust und dann bieten sich viele Möglichkeiten für kurze Ausflüge in der Gegend (mit Fahrrad, Tuk-Tuk, Bus, Boot), für mehrtägige Reisen im Land (im Auto mit Fahrer, Bus, Zug, neuerdings sogar Kleinflugzeug), und für ganz Mutige auf einem Motorrad, Custom oder Trial, oder dem mitgebrachten Lieblingsfahrrad - Negombo ist traditionell das Tor zur Insel und wer will nicht erfahren, was es dahinter zu schauen und zu erleben gibt.

BEI DER Realisation von Ausflügen und Touren ist nicht nur unser ganzes Verwöhn-Team hilfreich ("typisch Privatpension"), sondern auch die Fahrer, mit denen wir seit Jahren zusammenarbeiten. (Nicht zu reden von besonders vielen klugen - und unabhängigen! - Reiseführern, aus denen wir auf der nächsten Seite mit Vergnügen zitieren.)

Was tun in, um und um Negombo herum

MIT DEM Fahrrad, oder zu Fuss, oder mit dem Tuk-Tuk: Nach rechts zur St. Marys Church und gleich drei Hindutempeln am Weg *** Die neuen alten Markthallen *** Das Belvedere (lost in politics) *** Mit Katamaran, Motorboot oder Oruva der Karava-Fischer auf Meer, Zimtkanal oder/und Lagune *** Über  das Lagunensträsschen Richtung Colombo zum lazy High-end im „Jetwing Lagoon“, Bawa’s erstem Resort in Sri Lanka *** Walisinghe Harischandra Nationalhelden Museum *** Der Britische Botanische Garten in Negombo (lost in politics) *** Tiefsee-Fischmarkt bei der Lagunenbrücke (5-8 AM) *** Tages-Fischmarkt und Fischauktionen beim Fort (7-10 AM) *** Gemüsemärkte im Zentrum *** Mittwochmarkt, Samstagsmarkt, Sonntagmarkt, Weihnachtsmarkt *** Westliche Supermärkte Arpico, Cargills, Keels (neu mit Supermarkt-Steuer) *** Tiefseetauchen am Negombo-Riff, Equipment kann gemietet werden *** Oster-Passionsspiele in vielen Kirchen, besonders auf der Duwa-Insel, bei der die ganze Gemeinde mitspielt *** Oder die Henaratgoda Botanical Gardens bei Gampaha *** Das rührende Erinnerungsmuseum für den Filmstar Rukmani Devi (lost in politics) *** Hinduistische, buddhistische, moslemische, christliche Tempel, Moscheen, und Kirchen, Kirchen, Perahera’s, Prozessionen *** Die Flussmündung des Maha Oya beim „Ranweli“ *** Der endlich renovierte Holländische Zimtkanal *** Die betörenden Backwaters in Matampe beim „Dolphin“ *** Das Naturschutzgebiet Mathurajawela Marsh bei Ja-Ela *** Die Buffets und Swimmingpools der Grosshotels *** Kirchenfeste, Hochzeiten, Schulfeste, Familienfeste, Feiertage, Tagesfeiern, Saturday-Night-Fever *** Dorfschulen, Ziegeleien, Schwarzbrenner, Sisalweber, Toddypflücker, Keramiker, Batikfabriken *** Im Dezember allerorten üppige Tortenausstellungen, auf dem Kricketplatz beim alten Fort immer wieder Karneval (mit handbewegten Karussells). Und vor The Icebear Tür am Strand jeden Nachmittag Beach-Volleyball, Kricket, Fussballbolzen.

Tages-Trip von Negombo nach Colombo

MIT DEM neuen Highwaybus, mit dem Zug, oder im Privatwagen mit Fahrer: Die Hauptstadt befindet sich in einer anhaltenden Auffrischungskur, mit der Colombo eine der schönsten Städte Asiens werden könnte: EINKAUFEN: Racecourse Mall, Barefoot, Paradise Road, Odel, House of Fashion, Lanka Ceramic, Liberty Plaza, Majestic City, Laksala, und längs der Galle Road - MUSEEN & GALERIEN: The National Museum, Dutch Period Museum, National Art Gallery, Lionel Wendt Hall - ZOO: Dehiwala Zoo - SCHOENER SITZEN: Halle des Cinnamon Grand, Pub des Hilton, Terrasse des Mount Lavinia, Sushi Bar und Delifrance im Odel - SCHOENER ESSEN: Die Restaurants und Pubs im historischen Dutch Hospital opp. WTC, The Coffeeshop im Cinnamon Grand, Coffeeshop des Hilton, Dachterrasse des Galadari oder Kingsbury, Food Market im Liberty Plaza, The Gallery Café in Bawa’s Haus - KINOS: Liberty*, Regal*, Majestic - EVENTS: Kulturzentren Deutschland, Frankreich, England, Russland, Premadasa Stadion, Livingstone Theater, Lionel Wendt Theater, Bishop's College, Nelum Pokuna Theatre (architekturstark aber nur selten bespielt!)  - WELTKLASSE: Viharamahadvi-Park, Independence Hall, und gleich dahinter: Arcade Independence Square, atemberaubend schön und stimmungsvoll - JETZT WIEDER: Flanieren im Fort, wo Colombos alte Schönheit den Frieden verschläft, Clock Tower und President's House und Dutch Hospital.

(* Gründerzeit-Interieur)

Mehrtagestouren von Negombo aus

MIT DEM Bus, mit dem Zug, mit dem Motorrad, im Privatwagen mit Fahrer: Gen Norden zum Wilpattupark (wieder offen) *** Nach Mannar, die Adam’s Bridge und nach Indien hinüber sehen *** Hinauf ins bezaubernde Jaffna (wo die touristische Infrastruktur sich rasant verbessert hat) *** Zum kulturellen Erbe Anaradhapura (überschätzt!), Polonnaruwa (unterschätzt!), Sigiriya (hinauf!), Dambulla (hinunter!)  *** Ins überwältigend grüne Bergland nach Kandy (Botanischer Garten von Weltniveau, Zahntempel, Tanztheater, Volker's Villa Rosa Hotel) *** Zum spektakulären Elefanten-Waisenhaus in Pinnawela *** Mit dem Zug von Kandy nach Ella, eine Zeitreise zurück *** In die Uva Provinz mit Bandarawela und den Horton Plains mit Worlds End! *** Um das Victoria Reservoir herum *** Nuwara Eliya (Kaminfeuer, Adams Peak) *** In den Süden an die Bilderbuchstrände zwischen Galle und Hambantota *** Durch den Sinharaja Regenwald, ein Unesco Weltkulturerbe *** Nach Kitulgala (ein Bad im Fluss, die Brücke am Kwai, ein Jahrtausende alter Felsentempel mit Wasserfall im Wald, Wildwasser-Rafting, sehr spezielle Hotels) *** An die Ostküste (ja, endlich wieder zugänglich!) nach Trincomalee, Batticaloa, Marble Beach, Nilaveli und an die Arugam Bay, das Paradies der Surfweltmeister *** Und wieder heim nach Negombo, „The Icebear Beach Guesthouse, where time stands still“ (Time Magazine)